• Convidis AG

CONVIDIS ALS OFFICIAL PARTNER UNTERSTÜTZTE AUCH DIESES JAHR DEN NETWORKING-TAG

Ein Interview mit einem Roboter, so eröffnete Tobias Müller, Moderator von Einstein auf SRF, den Networking-Tag 2019, getreu dem Thema «Schöne neue Welt». Der von der Ehemaligen-Organisation „FHS Alumni“ von der Fachhochschule St. Gallen (FHS) organisierte Event, ereignete sich am 6. September in den Messehallen der Olma in St. Gallen.



Nachdem der Roboter sich erfolgreich dem Interview gestellt hatte, wurde der Tag vom Rektor der FHS, Prof. Dr. Sebastian Wörwag, eröffnet. In seiner Rede erwähnte er viele neue Chancen, wie beispielweise Sicherheit und Wohlstand, und einige Risiken, wie z.B. Cybercrime.


Unter den Titeln „Schöne neue Welt aus technologischer Sicht“ und „Schöne neue Welt aus menschenorientierter Sicht“ präsentierte sich das Programm in zwei Blöcken, bevor es zum krönenden Abschluss an die Networking-Party mit verschiedenen Erlebniswelten ging.


Als erster Redner traute sich Jörg Eugster, u. a. Internet-Unternehmer, auf das Podium. Zum Thema „Tech-Update zur Digitalisierung: Science-Fiction versus Realität“ gab er dem interessierten Publikum Insights über die bereits heute implementierten Technologien (künstliche Intelligenz, Spracherkennung, Übersetzungen in Realtime, Menschenroboter), das IOT – Internet of Things und eine Prognose bis 2050, wo es selbstfahrende Autos und 200-jährige Menschen geben wird.


Vor dem Mini-Einstein Podium erwies Stefan Scheiber, CEO der Bühler Group, dem Publikum mit einer Vorstellung des Innovationscampus „CUBIC“ die Ehre. In diesem Firmeneigenen Campus wird intensive Produkt- und Prozessoptimierungsforschung, mit dem Ziel einer Reduktion des Energieverbrauchs um 50%, betrieben.

Vier Anwendungsfelder und ihre entsprechenden Produkte wurden zum Abschluss des ersten Blockes im Mini-Einstein Podium herangetragen. Die vier Redner brachten dem Publikum Produkte am Anfang der technologischen Entwicklung näher, welche jedoch bereits im kommerziellen Einsatz sind. Von Pflegeroboter für ältere Menschen, dem „Smart City Planning“ Programm für die Film- und Bauindustrie bis hin zu Wasserstoff als Treibstoff der Zukunft für alle, war sichtlich für alle etwas dabei.


Nach knapp drei Stunden Brainfood durfte sich nun auch der Magen während dem Networken etwas Nahrung gönnen, um gestärkt in den zweiten Block der Vortragsrunde zu starten.



In die menschenorientierte Sicht gab Sigmar Willi, der Gründer des Networking-Tags, als Einstieg die ersten Einblicke. Er stellte sich der Frage: „Was sind die menschlichen Kernkompetenzen für die digitale Transformation?“. Seine Glücksformel, um in dieser sich transformierenden Welt zu bestehen, ist: Neugierde, Mut, Humor, emotionale Intelligenz und zwei Bodyguards, welche jeder sich zu Nutzen wissen sollten: Zeithoheit und Fristverlängerungen.


Dr. Annina Coradi, Researcherin und Designerin an der Office Academy der Firma Witzig The Office Company, teilte ihr Wissen über neue Arbeitswelten, welche die Produktivität fördern, welche neue Rollen und Formen der Zusammenarbeit fordern und wofür innovative Raumkonzepte gestaltet werden müssen.


In der goldenen Mitte kam Andrea Vincenzo Braga alias Doktor Med, Chirurg und Unternehmer, zum Wort. Anhand einer Live-Demonstration seiner entwickelten App, machte er die Telekonsultation fassbar, bei welcher ein Patient, die Arztsprechstunde von Zuhause aus „besuchen“ kann. Pro Minute soll das Telefonat aktuell 3 CHF bis maximal 40 CHF kosten. Ein erster Schritt in die richtige Richtung, um die immens hohen Gesundheitskosten zu senken.


Nachdem Rob Holub, u.a. Filmproduzent, die Vortragsreihen mit Ideen, um mit neuen Kunstformen umzugehen, abgeschlossen hatte, hält Prof. Dr. Wörwäg eine Laudatio über den scheidenden Direktor des Networking-Tags, Sigmar Willi, welcher aus dem Vorstand austritt.


Nicola Diebold und Michael Federer, Leitung FHS Alumni, schlossen den zukunftsweisenden Nachmittag mit dem Ausblick auf den nächsten Networking- Tag 2020 ab. Das Thema wird erneut bahnbrechende neue Technologien aufs Podium bringen: Wie viel Erde braucht der Mensch? – Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie. 


Wir freuen uns bereits jetzt schon gespannt darauf!

Quelle Bilder: www.networkingtag.ch

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SO SCHÜTZEN SIE SICH GEGEN CYBER-ATTACKEN

Zusammen mit unserem Partner Alpha Solutions AG durften wir am 23. Januar 2020 einen exklusiven Event zum Thema Cyber Security durchführen. Gerne geben wir Ihnen einen Einblick ins spannende Referat v

NETWORKING-TAG 2020

WIEVIEL ERDE BRAUCHT DER MENSCH? Im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie. Als langjähriger Official Partner vom Networking Tag der Fachhochschule St. Gallen freuen wir uns, auch dieses Jahr ei

Logo_Convidis_Assess Develop.png

CONVIDIS ZÜRICH

Schaffhauserstrasse 104 · CH-8152 Glattbrugg

Fon +41 44 809 20 00 · info@convidis.ch

Zum Lageplan

CONVIDIS ST.GALLEN

Teufenerstrasse 8 · CH-9000 St.Gallen

Fon +41 71 220 16 05 · info@convidis.ch


Zum Lageplan